La Palma: Gut markiert ist halb gewandert

Wandern kann glücklich machen. Wenn nicht die ständige Sorge wäre, ob man auf dem richtigen Weg unterwegs ist. Auf La Palma sind die meisten Wanderwege mittlerweile dankenswerterweise ausgesprochen gut beschildert und markiert worden.

image

Wegweiser geben Auskunft über Ziele und Entfernungen,  Farbmarkierungen helfen bei der Orientierung, zeigen als Kreuze an, wo es NICHT langgeht und versichern den Wanderer ansonsten regelmäßig, auf dem rechten Weg zu wandeln.
So macht Wandern Spaß – denn die Alternative wäre neben oft rätselhaft formulierten Print-Wanderführern nur der ständige Blick aufs GPS (Handy oder Wandernavi). Aber im Wald oder in den Bergen möchte ich ganz oldschool analog geleitet werden.  La Palma macht’s möglich. So konsequent hatte ich eine Wanderwegmarkierung bisher nur in Polen (Zakopane) erlebt. Muchas gracias!